Für Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene und Senioren

Die inhaltliche Ausrichtung und die Dauer der Rundgänge richten sich nach der jeweiligen Altersstufe und dem Thema. Jeder Rundgang wird je nach Altersstufe dialogisch und selbstentdeckend aufgebaut. In der Regel schließt jeder Rundgang mit einer praktischen Arbeit in unserem Kreativbereich, der sich innerhalb der Galerieräume befindet, sofern nichts anderes gewünscht wird. Gerne besprechen wir mit Ihnen die geplante Führung individuell nach den Erfordernissen der Gruppe.

 

Dauer des Rundganges inklusive Kreativangebot

  • für Kinder (3 bis 8 Jahre): ca. 1 Std.
  • für Kinder (ab 9 Jahre), Jugendliche, Familien und Senioren: ca. 1,5 bis 2 Std.

Entgelt pro Führung: 40 €

Gemeinnützige Einrichtungen/Organisationen und Schulen sind vom Führungsentgelt befreit.

 

 

1. Ich sehe was, was Du nicht siehst

An Hand eines Bilder- bzw. Fragebogens entdecken die Kinder/Jugendlichen die aktuelle Ausstellung über Herbert List.

 

Kitas, Grundschulen, Sekundarstufe 1 und 2

2. Bauer, Bäcker, Bänkelsänger - Berufe im Wandel der Zeit

Im Rahmen des Rundgangs lernen wir die Arbeitswelt im 18. Jahrhundert kennen.

Wir entdecken Berufe, die längst der Vergangenheit angehören, wie den Bänkelsänger, den Frettchenhändler oder die Galanteriewarenkrämerin. Die Figuren verraten uns einiges über die barocke Gesellschaft, über ihre Kultur ebenso wie über das Geflecht menschlicher Tätigkeiten, die in Gefahr sind, in Vergessenheit zu geraten. Wir besprechen, welche Berufe heute noch existieren und wie sich die Berufe im Lauf der vergangenen 250 Jahre gewandelt haben.

Im Anschluss überlegen wir, welchen Beruf wir damals gewählt hätten und zeichnen ein Bild dazu.

 

Grundschulen, Sekundarstufe 1 und 2

3. Der Blick auf den anderen

Wie war im 18. Jahrhundert der Blick auf die Arbeitswelt? Spiegeln die Figuren immer die Realität der damaligen Zeit wieder oder zeigen sie nur die Sonnenseiten des Lebens? Dienten die Figuren dem Adel nur als" schöne" Dekoration oder erzählen sie uns auch etwas über die Lebenswelt der Menschen in der Barockzeit? Beim Rundgang durch die Ausstellung schauen wir uns gemeinsam dieses Kontrastprogramm an und diskutieren darüber und über unsere Sicht auf die heutige Arbeitswelt.

 

Sekundarstufe 1 und 2

4. Zu Gast bei Prinzessin Soubise

Prinzessin Soubise, die um 1760 in Saarlouis in der Verbannung lebte, begleitet uns durch die Ausstellung und erzählt uns vom Leben im 18. Jahrhundert am Hof in Paris und in Saarlouis.

 

Ein interessante Ergänzung stellt auch ein frauenhistorischer Rundgang durch die Innenstadt von Saarlouis unter dem Titel "Saarlouiser Aktivistinnen - die Alternative Frauenführung" dar

Nähere Informationen und Buchungen: Tel. 06831/698014

 


5. Die Welt der barocken Porzellanfiguren - Barocke Tafelfreuden

Während des Rundganges durch die Ausstellung erhalten wir einen faszinierenden Einblick in die Tischdekoration, in deren Mittelpunkt die Figuren und Figurengruppen der Ausstellung "Was bin ich?" ursprünglich standen. Gemeinsam überlegen wir, wie eine barocke Festtafel im 18. Jahrhundert ausgesehen hat. Anschließend malen wir ein Bild "Meine Festtafel".

 

Grundschulen, Sekundarstufe 1 und 2

6. Porzellan und Fayence

Was ist Porzellan und Fayence? Wer hat dieses wertvolle Material erfunden? Wie stellt man eine Porzellan-Figur her? Im Rahmen der Führung erfahren die Kinder und Jugendlichen viele interessante Dinge rund um das Thema "Porzellan und Fayence".

 

Sekundarstufe 1 und 2

7. Eine Figur wird lebendig

Zahlreiche Figuren aus dem 18. Jahrhundert bevölkern zur Zeit die Ludwig Galerie Saarlouis. Wir lernen Figuren in den unterschiedlichsten Posen mit ihrer Mimik und Gestik und den unterschiedlichsten Ausübungen ihrer Tätigkeit kennen. Gemeinsam lassen wir diese Figuren lebendig werden und spielen die barocken Szenen nach.

 

Kitas, Grundschulen, Sekundarstufe 1 und 2

8. Museumspädagogische Angebote für Familien, Erwachsene und Senioren

Alle unter 1) bis 7) vorgeschlagenen Themen können für Familien, Erwachsene und Senioren entsprechend individuell als Ausstellungsrundgang gestaltet werden.

Gleichzeitig bietet die Museumspädagogik der Ludwig Galerie Bildbesprechungen durch die Ausstellung "Was bin ich? Berufe in Porzellan" an.

 

Kontakt

Museumsverwaltung

Monika Kaspar

Theater am Ring – 5. Stock Kaiser-Friedrich-Ring 26

66740 Saarlouis

Tel: 06831/6989-017

Fax: 06831/443-411

E-Mail