Letzte öffentliche Führung durch die Ausstellung "Rudolf Hesse - Zwischen Sonntagsidylle und Kriegsnot"

26.08.2021


Am Sonntag, 29. August 2021 endet die Ausstellung „Rudolf Hesse – Zwischen Sonntagsidylle und Kriegsnot“ in der Ludwig Galerie Saarlouis. An diesem Tag findet um 15 Uhr noch eine öffentliche, kostenlose Führung durch die Ausstellung statt.   Zu dieser Führung ist eine Anmeldung zwingend erforderlich (Tel.: 06831/ 6989811).



Rudolf Hesse, Ein Sonntags-Idyll, undatiert (1913), Tusche und Aquarell auf Papier, 13,4 x 21 cm, Privatbesitz

Anlässlich des 150. Geburtstages des Saarlouiser Karikaturisten, Zeichners und Malers Rudolf Hesse (geboren 1871 in Saarlouis, gestorben 1944 in München) wird erstmals eine große Auswahl von Zeichnungen, Grafiken und Gemälden aus dem Nachlass des Künstlers in der Ludwig Galerie Saarlouis gezeigt. Aus der überreichen Schenkung, die die Kreisstadt Saarlouis im Jahr 2018 von der Familie Grüninger-Hesse erhalten hat, bestehend aus über 1.300 Werken sowie zahlreichen Dokumenten (u.a. Notizbücher, Briefe etc.), gewährt die Jubiläumsausstellung einen eindrucksvollen Einblick in das Werk von Rudolf Hesse.